Reich mir den Apfel, Eva!



Die Autorin filzt seit Jahren mit Vorliebe Drachen, die sich dann zu allem Überfluss auch noch mit ihr unterhalten. Schließlich behauptete einer ihrer Drachen etwas Unerhörtes: Dass er es war, damals im Garten Eden! Es war gar keine Schlange, es war ein Drache! Das ließ die Autorin aufhorchen und genauer nachfragen. Schließlich konnte sie eine unglaubliche Geschichte aufdecken: Was damals wirklich im Garten Eden passierte und was dies mit den Problemen der heutigen Menshcheit zu tun hat. Und sie fand heraus, dass es Zeit wird, den Menschen auch noch den anderen Apfel zu reichen. Die Betonung des Verstandes und der Wissenschaften hat die Menschheit in die Mitte eines reißenden Flusses geführt, der uns alle nun zu verschlingen droht. Nur das Herz und die Rückverbindung zur Quelle können die Menschheit nun sicher zum anderen Ufer führen. So dachte die Autorin jedenfalls bisher. Doch die Lösung ist noch viel besser: Die Menschheit muss auch den anderen Apfel essen, den, der sie unsterblich macht!

Der Sündenfall war ein Glücksfall


Info

Reich mir den Apfel, Eva!

216 Seiten, 9,99 Euro

 

Ebook:

ISBN 978-3-7427-9384-3

Taschenbuch:

ISBN 978-3-7427-0251-7

 

 Link zu Amazon

 

Inhalt

Was wäre passiert, hätte Eva dem Adam auch noch den zweiten Apfel angeboten? Eine Aufklärung aus der Sicht der Schlange im Garten Eden und was das alles mit heute und mit den Drachen zu tun hat und wie dieses Wissen unsere Gesellschaft aus der Matrix befreien könnte. Dass Eva sich von der Schlange im Garten Eden zu der verbotenen Frucht vom Baum der Erkenntnis hatte verführen lassen, wurde dem gesamten weiblichen Geschlecht zu Unrecht angelastet und damit die Herrschaft des Mannes über die Frau legitimiert. In Wahrheit handelte es sich um eine wahrhaft heroische Tat mit größten positiven Konsequenzen für uns heute, einmalig in der historischen Geschichte der Menschheit. Eva hat uns mit ihrem Mut und ihrer Neugier nicht nur eine intelligente Entwicklung geschenkt, nein, ihr ist es nun auch noch zu verdanken, dass sich die Menschheit ganz leicht von der Matrix befreien kann.


Die menschliche Geschichte muss neu geschrieben werden.


Die Drachen kommen in diesem Buch auch selbst zu Wort und erzählen ihre eigene Geschichte und was sie mit der Erde zu tun haben. Und sie erklären genau, wie ihre Matrix funktioniert. Und was das in Wirklichkeit auf sich hatte mit diesem geheimnisvollen Baum des Lebens, durch dessen verbotene Frucht die Menschen werden könnten wie die Götter: Unsterblich. Wenn man so will, ist der großer magenta-rote Drache ein Wistleblower und wäre reif für Wikileaks.